Herzlich Willkommen im Teddybärkrankenhaus Rosenheim

Wir nehmen Kindern die Angst vor dem Arzt und Krankenhausbesuch! Kinder erhalten durch ihr mitgebrachtes „krankes“ Kuscheltier und dem Wechsel von der Patientenrolle in die eines Arztes bzw. Beobachters spielerisch einen Einblick in den Ablauf eines Krankenhausbesuches.

Und nun auch im Digitalen Teddybärkrankenhaus Rosenheim 😉

Da das Teddybärkrankenhaus dieses Jahr nicht stattfinden konnte, haben wir eine digitale Version für euch produziert. Viel Spass und vergesst nicht, uns eine Bewertung auf Facebook zu schreiben und uns Rückmeldung per Email, Facebook oder Instagram zu geben. Wer das ehrenamtliche Projekt unterstützen möchte, hat die Möglichkeit unter Partner & Spenden.

Übersicht (Anleitung, Gewinnspiel, Dankeschön)

Richtig Händewaschen & -desinfizieren

Desinfektionsmittel oder Seife

Schlüpfe mit Nico in die Rolle als Teddydoc

Materialien (hier klicken)

Anmeldung: Kuscheltier, Anamnesezettel (hier klicken zum Download), Küchenwaage, Maßband

Untersuchung: Fieberthermometer, Stethoskop oder eigenes Ohr 😉 , Lupe, Taschenlampe, Wattestäbchen, Kugelschreiber ohne Miene als Spritzenersatz

Behandlung: Unterlage z.B. Tuch für das Kuscheltier, Eisstiel oder Stift, Verband, Schere, Pflaster oder Klebestreifen

Putze deine Zähne mit Magda und Elvira

Zahnbürste und optional Zahnputzuhr

Organteddy Berni für ältere Kinder

Zuckerstation für Eltern und Kinder

Erste Hilfe für Eltern von Malteser

Infos zur Absage

Das Wichtigste und genauere Infos zur Absage (hier klicken)
Das Wichtigste:
– Teddybärkrankenhaus Rosenheim ist abgesagt
– Es wird eine digitale Videoversion zum Mitmachen geben
– Freitag 13. und Samstag 14. März 2020 von 14 bis 16 Uhr können die gefüllten Apothekentaschen im Schüler- und Studentenzentrum abgeholt werden. Kinder nicht extra mitnehmen! Angemeldeten Kindergärten bringen wir die Taschen nach Möglichkeit persönlich vorbei.
 
Für Interessierte:
Wir haben versucht, das Video kurz zu halten, aber es steckt natürlich noch viel mehr dahinter. Es sind neben den circa 100 Ehrenamtlichen auch über 400 Kinder von Kindergärten mit 20 Gruppen angemeldet gewesen, welchen wir nun allen persönlich absagen müssen. Außerdem sind Desinfektionsmittel und Mundschutz mittlerweile fast restlos ausverkauft und wir möchten, dass diese auch den wirklich Kranken zur Verfügung stehen. Wir hatten auch extra eine Station am Eingang zur richtigen Desinfektion geplant und versucht, möglichst wenig Leute zur selben Zeit in einem Raum zu haben. Aber selbst ein Verdachtsfall würde eine riesige Kettenreaktion auslösen.
 
Zudem arbeiten wir mit vielen Sponsoren und Partnern zusammen und mussten auch vor dem Video abklären, ob unser Vorhaben so umsetzbar ist. Aber wir haben die besten Partner und sind stolz darauf mit ihnen zusammenzuarbeiten. Deshalb möchten wir euch diese auch kurz vorstellen:
 
Anfangen möchten wir mit unseren Hauptsponsoren, der Sparkassenstiftung Zukunft für die Stadt Rosenheim der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling und Startklar Soziale Arbeit. Die medizinischen Geräte sind von HEINE Optotechnik und Verbrauchsmaterialien wieder von der RoMed Klinik Bad Aibling. Der Rettungswagen ist vom BRK Bereitschaft Rosenheim und die Erste Hilfe Station von Malteser Rosenheim e.V.. Feldbetten haben wir vom Technisches Hilfswerk Rosenheim und Tablets für unsere EKGs von Media Markt Rosenheim. Die Getränke für die Ehrenamtlichen waren wieder von Weinkellerei & Edelobstbrennerei Franz Stettner und essenstechnisch hätten wir dieses Mal mit dem Katzentempel Rosenheim und Tom & Mäx – vegan genießen zusammengearbeitet. Unsere Apothekentaschen werden wieder mit Riegeln von Bierbichler GmbH & Co. KG gefüllt, wobei wir die Medikamentenschachteln mit den Gummibären von nimm’s lose und Äpfel dieses Mal aus hygienischen Gründen weglassen. Werbetechnisch haben uns Radio Charivari Rosenheim und das OVB Heimatzeitungen unterstützt und auch das Rfo – Regional Fernsehen Oberbayern, die Arbeitsgemeinschaft Behinderung und Medien abm auf Sport1 & MünchenTV und die Bild Zeitung hatten sich angekündigt.
 
Vielen Dank für eure Spontanität und wir freuen uns auch in Zukunft wieder mit euch zusammenzuarbeiten.

Weitere Infos zum Projekt:

behandelte Kuscheltiere

Das letzte Teddybärkrankenhaus am 3. und 4. Oktober 2019 besuchten 614 Kinder!

Es war das erste Mal auch für Rollstuhlfahrer geeignet!

Es war wie immer kostenlos und keine Anmeldung erforderlich!

Die dazugehörigen Berichte (Fernsehen, Radio, Zeitungen) gibt es hier.

 

Um auf dem aktuellsten Stand zu sein oder über kommende Events informiert zu werden, kannst Du auch unsere Instagramseite und Facebookseite abonnieren!

Du möchtest selbst mitmachen und Teddydoc werden? Dann besuche Wie werde ich Teddydoc?

Wir freuen uns auf Deinen Besuch
Die Teddydocs

Hier siehst Du die aktuellen Fernseh- und Radio- und Zeitungsberichte zum Teddybärkrankenhaus Rosenheim 2019. Zusätzlich den Artikel der Magazine Rosenheimerin und Chiemgauerin in der Mitte und darunter unseren Instagram-Feed: